Texte von Freunden:

Ein Bild zum Sinnieren...

David Alexander *11.05.1998 +03.05.00

Viel mehr weiß ich nicht von Dir, ich hab ein Foto von Dir gesehen.
ein Stückchen Deiner Geschichte gelesen.
Ich habe Dich nicht gekannt.
Du warst noch nicht einmal 2 Jahre alt, als Du wieder gegangen bist.

So alt, wie mein "großer" Sohn. Ich will nicht weiter denken...

Du warst nicht lange hier, aber Du hast etwas hinterlassen,
was wohl jede Mutter, jeder Vater ermessen kann:
unendliche Freude, unendliche Hingabe, unendliche Liebe und unendliches Glück,
aber auch unendliche Trauer, unendliche Schmerzen, unendliche Ohnmacht, und unendliche Leere.

Vielleicht werde ich mein zweites Kind an dem Tag bekommen, an dem Du gestorben bist,
vielleicht kommt es an dem Tag, an dem Du geboren bist.
Wie werde ich damit umgehen?
Ist so ein Datum wichtig?
Sagt es etwas über den Menschen?

Ich weiß, dass Du da bist.
Ich weiß, es ist nicht einfach so vorbei.
Ich weiß, dass Du geliebt wirst.

Auch ich denke an Dich, kleiner großer David,ich denke an Deine Eltern und an Deine Geschwister.
Ich kenne keinen von Euch und ich wünschte für Euch, dass es nie hätte geschehen müssen.

In tiefer Traurigkeit
Rieke

Dieses Bild und den Text bekam ich von Rieke - ein ganz liebes Danke!

 

 

Zum Andenken an David

In unserem Herzen ist ein Schmerz ganz tief und fest,
aber es ist gut, wenn man die Trauer zulässt.
Ich kann nicht begreifen, wieso ist es so gekommen?
Ich weine, mein Blick ist verschwommen.

Aber ich weiss, mit Eurem Kummer seid Ihr nicht allein,
viele Menschen werden in Gedanken bei Euch sein.
Auch ich werde Euch meine ganze Kraft spenden,
und mich mit tröstenden Worten an Euch wenden.

David ist jetzt ein Schutzengel, der über unsere Kinder wacht,
dieser Gedanke, mich wieder etwas fröhlicher macht.
Und wenn ich in den Himmel schau, sehe ich einen Stern,
der leuchtet schon von weit aus der Fern.
Dann weiss ich, da, wo David jetzt ist, geht es ihm gut,
und auch das gibt mir wieder ein Stückchen Mut.

Das Leben geht weiter, das ist uns allen klar,
an diesem Spruch ist sicher auch vieles wahr.
Es wird immer wieder Momente der Trauer geben,
aber ich weiss in Eurem Herzen wird David immer weiter leben.
Für die Zukunft wünsche ich Euch nur das Beste,
viel Glück, gute Gesundheit und ab und zu auch rauschende Feste.

Dieses Gedicht bekamen wir von Brigitte Weber, einer Besucherin dieser Seiten. Danke!


Zufällig bin ich vor einiger Zeit auf Eurer Seite gelandet:

Ueberflogen habe ich diese ganz geschwind nur,
denn mein Blick wurde verschleiert durch die Tränenspur.

Wissen wollte ich nichts von diesen Nöten, Aengsten und Sorgen,
denn sie fressen sich in mein Herz und sind nicht einfach vergessen morgen.

Einige Zeit später nahm ich mir trotzdem Zeit -
und hatte plötzlich die Gewissheit!

Ich bewundere Eure Stärke und den Mut
und denke, wie habe ich es doch gut!

Die traurigsten Gedanken die man sich als Eltern macht,
sind die, wenn man daran denkt, dass morgen vielleicht das Kind plötzlich nicht mehr lacht!

Nur schon der Gedanke daran ist unerträglich -
Mitgefühl in Worte zu fassen, das scheitert kläglich.

So viele Emotionen durchströmen mein Herz -
und vorallem auch immer wieder Schmerz!

Wie gross muss er für Euch alle noch sein.
Denn tief drinnen leidet ihr doch jeder für sich allein.

Ich bewundere Eure Stärke. Euren Mut und Eure Kraft.
Wie ihr den Alltag und die Beziehung noch schafft?

Auf jeden Fall denke ich immer an Davids Bilder,
so krank und doch so unbekümmert, lachen wirklich nur Kinder!

Ich habe die Fotos im Kopf hoffentlich auch dann präsent, wenn ich das nächste Mal glaube, dass mir wegen meinen beiden Buben (5 J. / 15 Mte.) die Sicherung durchbrennt....

Danke, dass Ihre Eure Gefühle und Gedanken der Allgemeinheit zugänglich gemacht habt!

Monica Kühne
Dankeschön für diese Worte !

 

Ich kann dich nicht
knuddeln
drücken
füttern
laufen sehn
lachen hören
spielend im zimmer wissen.

Ich kann dir nicht
die haare schneiden
neue kleidung kaufen
geschichten vorlesen
die flasche geben
die windeln wechseln
bei den hausaufgaben helfen
den rücken einseifen.

Ich werde nie
deine wärme spüren
deinen herzschlag fühlen
an deiner haut schnuppern.

Aber
Ich kann
an dich denken.
Aber
ich kann
mir ausmalen was du heute tätest.
Aber
ich werde
dich immer lieben!!!

Martina, im April 2003

Diese Seite gehört zu einem Frameset -
klick hier, wenn Du diese Seite allein siehst!